Zu Inhalt springen
ORIGINAL BEANS

ORIGINAL BEANS

DIE MISSION: Sag was wahr ist. Iss was klar ist. Bewahre was rar ist.

Original Beans verfolgen die Mission, die Welt auf den Geschmack für Naturschutz zu bringen. Mit dem Glauben, dass die Verwendung der seltensten Kakaosorten der Welt ein wirksamer Weg ist, um die heutige Kultur von Schokoladenkonsum, Essen und Luxus zu verändern. Als Unternehmen zeigen sie, wie es möglich ist zu regenerieren, was wir konsumieren. Aber zusammen können wir Kakaos und Natur in ihrer ganzen Seltenheit bewahren. #Taste the rare and preserve it.

Die Geschichte

Original Beans Gründer Philipp Kauffmann repräsentiert die 7. Generation einer Familie anerkannter Naturforscher & -schützer, die den Begriff “Nachhaltigkeit” prägten. Einer von ihnen riet bereits 1795, die Natur so zu bewahren, dass Generationen sie ebenso erleben können wie wir heute. Philipp gab seinen Job bei den Vereinten Nationen in New York auf, um Original Beans als Leitmarke zu entwickeln für eine Welt, in der wir miteinander regenerieren, was wir konsumieren.

#TasteTheRare #PreserveTheRare #DareToBeRare

Wir möchten die Welt auf den Geschmack von Naturschutz bringen – und zwar mit Schokolade. Denn wir glauben, dass wir mit den seltensten Kakaosorten der Welt den Schokoladenkonsum, Genuss und Luxus verändern können. Wir arbeiten mit indigenen Stammesführern in den Kakaoregionen und den weltbesten Köchen, Hoteliers und Einzelhändlern zusammen. Gemeinsam bauen wir eine gerechtere, regenerative und auf Geschmack fokussierte Gesellschaft auf. Durch unser „One Bar : One Tree“ Programm haben unsere Kunden und Bauern bereits Millionen Bäume in den Kakaoregionen wachsen lassen um die Regenwälder und das Klima dieses Planeten zu erhalten. Als Unternehmen zeigen wir, wie wir das zurückgeben, was wir konsumieren. Und zusammen mit unseren Kunden und Partnern können wir die seltenen Kakaosorten und die Natur im Ganzen erhalten.

#TasteTheRare #PreserveTheRare #DareToBeRare

Seit ihrer Markteinführung im Jahr 2010 tragen die Original Beans-Produkte aktiv zum Klimaschutz bei.

Alle Produkte werden CO2-negativ an unsere Großhandelskunden geliefert. Wir schaffen das, indem wir unsere Lieferkette klimaoptimal einrichten und die CO2-Emissionen an jeder Stelle verringern. Die größten Klimakosten fallen lau unserer CO2-Bilanz im Wald an: nämlich aufgrund von natürlichem N2O, das bei der organischen Kompostierung von Blättern, Zweigen und Kakaofruchtschalen freigesetzt wird. Dagegen können wir nichts tun, wenn wir die Böden und unser Produkt gesund halten wollen. In unseren Kakaowäldern wird allerdings auch der größte Klimaüberschuss erzielt: durch die Magie der Bäume, die einatmen und CO2 speichern.

Das Bean Team ist auch verantwortlich für die nachhaltige Entwicklung und Schulung der Bauern und die Umsetzung des One Bar: One Tree Programms.

Um die seltenen Kakaobohnen und ihre Ursprungswälder zu erhalten, lassen Original Beans für jede verkaufte Tafel Schokolade einen Baum wachsen. Wer sich ein Stückchen Original Beans Schokolade abbricht, genießt nicht nur einen der seltensten Kakaos in purer Form—sondern bereitet auch den Boden einen neuen Baum. Durch das „One Bar : One Tree“ Programm haben Beans Kunden und Bauern bereits Millionen Bäume in den Kakaoregionen wachsen lassen.

Vorheriger Artikel Barbayannis Ouzo
Nächster Artikel KYKNOS S.A. Greek Canning